Schwerpunkte Freiflächen 2021 / 2022


Grünes Klassenzimmer

Mit der Anlage eines Grünen Klassenzimmers wird ein besonderer Raum in der Schule geschaffen.  Ein Grünes Klassenzimmer bietet

  • durch Sitzgelegenheiten und Arbeitsflächen die Möglichkeit zum Lernen im Freien, an der frischen Luft – angesichts von Corona und Klassenräumen in heißen Sommern von großer Bedeutung
  • die Möglichkeit, den Schulgarten als Lernobjekt etwa für den Biologie- und NaWi-Unterricht zu nutzen und die unmittelbare Begegnung mit Natur zu ermöglichen.

Beispiele: Anne Frank Schule, Hellerhofschule, Lessing Gynnasium, Wöhlerschule



 

Entsiegelung

Die Schulhöfe der innerstädtischen Schulen weisen trotz bereits jahrelanger Aktivitäten zur ökologischen Schulhofgestaltung durch Umweltlernen in Frankfurt immer noch einen hohen Versiegelungsgrad auf.
Gut geplante und umgesetzte Entsiegelungen bringen eine Reihe von Vorteilen mit sich. Sowohl im Hinblick auf notwendige Klimawandelanpassung als auch im Kontext von Bildung für nachhaltigen Entwicklung sowie für die Förderung der motorischen Entwicklung der Schüler*innen ergeben sich dabei große Chancen.






 

Permakultur

im Schulgarten – geht das? Wir erproben im Kleinen, wie mit den Permakultur-Elementen das Ziel von dauerhaft produktiven Ökosystemen auch im Schulgarten realisiert werden kann – und vermitteln dabei den Kindern und Jugendlichen Formen nachhaltiger Landwirtschaft.





 

Klimagärtnern

Der Klimawandel ist auch im Schulgarten angekommen. In Schwerpunktprojekten geht es darum, sich den Herausforderungen der Klimawandelanpassung zu stellen und zu vermitteln, welche Möglichkeiten zum Klimaschutz es im Garten gibt.