Lernwerkstätten Energie

Die Herausforderung des Klimawandels und der Umgang mit Energie gehören zu den Schlüsselthemen einer nachhaltigen Entwicklung. Im Rahmen der Frankfurter Aktivitäten zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ bietet die Mainova AG in Zusammenarbeit mit Umweltlernen in Frankfurt e.V. Lernwerkstätten zu den Themen "Wind", „Strom“, „Wärme“ und „Energieeffizienz“ an.
Phänomene aus dem Alltag, das Spiel mit den Elementen und spannende naturwissenschaftliche Experimente können das Interesse für energiebezogene Fragestellungen wecken. Lernwerkstätten bieten die Möglichkeit, Arbeitsaufträge in Kleingruppen selbstständig in individuellem Rhythmus und in differenzierter Tiefe zu bearbeiten. Die Lernwerkstatt versteht sich als Ergänzung zum schulischen Unterricht.
Sie knüpft an den Sach- und naturwissenschaftlichen Unterricht an. Das in der Lernwerkstatt erworbene Wissen und die gemachten Erfahrungen können in Schule und Alltag unmittelbar angewendet werden. Hierfür bietet sich auch das Energiesparprojekt der Frankfurter Schulen an. Weitere Anknüpfungspunkte ergeben sich aus der Klimaschutzdebatte.
Die Lernwerkstätten Energie wurden von Umweltlernen in Frankfurt e.V. mit Unterstützung des Frankfurter Förderprogramms Energie konzipiert und erprobt. Entwickelt wurden die Programme "Vom Wind zum Strom", "Wärme erzeugen - Wärme nutzen", "Strom", "Licht & Dunkel" und "Energie schlau nutzen!". Zur Lernwerkstatt "Strom" und zur Lernwerkstatt "Energie schlau nutzen!" (Energieeffizienz) ist inzwischen ein Handbuch mit Arbeitsblättern im VDEW-Verlag erschieden. Die Lernwerkstatt "Energie schlau nutzen!" ist von der UNESCO als offizielles Projekt der Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet worden. Im Rahmen des Projektes "Bildungsraum GrünGürtel" gehen wir mit der Windwerkstatt beim Windfest jeweils im Oktober hinaus in die Landschaft. Umweltlernen in Frankfurt e.V. bietet mit finanzieller Förderung der Mainova AG die Lernwerkstätten für Frankfurter Schulen an.



Lernwerkstatt "Wind"

Kann man Luft sehen? Wie entsteht aus Luft Wind? Wie funktioniert eine Windkraftanlage?
Mit dieser Lernwerkstatt wird SchülerInnen das Thema erneuerbare Energien am Beispiel Wind nähergebracht. Sie gehen auf die Suche nach Wind, Windstärken, Windrichtungen und führen Experimente zur Entstehung von Wind durch. Mit einer Windmaschine und einem Windgenerator mit beweglichen Rotorblättern erzeugen sie Strom. Sie verstehen dadurch, dass die Nutzung von Windenergie eine gute Alternative zur konventionellen Stromerzeugung ist.

Zielgruppe:

Schulklassen der Jahrgangsstufen 3 und 4




Lernwerkstatt "Strom"

Wie wird Strom erzeugt? Wozu kann Strom in Schule und Haushalt sinnvoll verwendet werden? Wie können wir Strom sparen?
Phänomene des Themas Strom begegnen SchülerInnen überall im Alltag: der Griff zum Lichtschalter, das Abspielen von CDs, die nicht immer funktionierende Fahrradbeleuchtung oder die Warnungen der Eltern vor den Gefahren des Stroms. Dabei bleiben die physikalischen Phänomene meist unverstanden - Strom kommt aus der Steckdose oder aus der Batterie. In der Lernwerkstatt „Strom“ erarbeiten sich SchülerInnen bei zahlreichen kleinen Experimenten erste Erklärungsmodelle. Das erworbene Wissen befähigt sie kompetent und verantwortlich mit Energie umzugehen.

Zielgruppe:

Schulklassen der Jahrgangsstufen 3 (2. Halbjahr) bis 6




Lernwerkstatt "Wärme"

Wie entsteht Wärme? Welche unterschiedlichen Wirkungen kann Wärme haben? Welche Möglichkeiten gibt es, um umweltfreundlich zu heizen?
Die Lernwerkstatt stellt die Energiedienstleistung „Wärme“ in den Mittelpunkt. Ausgehend von den persönlichen Erfahrungen der SchülerInnen wird der Zusammenhang zwischen Energiezuführung, Wärmeverlust, Isolierung und Wirkungsgrad erarbeitet. Weiterführend können in der Schule Energierundgänge organisiert werden: Messung von Temperaturen in Klassenräumen, Stoßlüften statt Kipplüften, die richtige Einstellung von Thermostatventilen etc.

Zielgruppe:

Schulklassen der Jahrgangsstufen 4 bis 6




Lernwerkstatt "Energie schlau nutzen!"

Sind Energiesparlampen günstiger als LEDs? Welche energiesparenden Einstellungen gibt es am PC? Was ist eine nachhaltige Art der Stromerzeugung?
Die Lernwerkstatt „Energie schlau nutzen!“ stellt die Frage eines umweltverträglichen Umgangs mit Energie in den Mittelpunkt. SchülerInnen erkunden das Geheimnis der Kraft-Wärme-Kopplung, sie messen und berechnen den Wirkungsgrad verschiedener Lampentypen und sie erproben die Wirksamkeit verschiedener Formen der Wärmedämmungen. Die Lernwerkstatt „Energie schlau nutzen!“ ist eine Weiterentwicklung der Lernwerkstätten „Wärme“ und „Strom“ für die Sekundarstufe 2 mit dem Schwerpunkt Energieeffizienz. Das erworbene Wissen soll befähigen, kompetent und verantwortlich mit Technik umzugehen und Handeln im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung anzubahnen.

Zielgruppe:

Schulklassen der Jahrgangsstufen 7 bis 9





Kontakt, Rahmenbedingungen, Anmeldung

Interessierte Schulen vereinbaren mit Umweltlernen in Frankfurt e.V. einen Termin für die Durchführung einer Lernwerkstatt an der Schule.


Rahmenbedingungen:


  • ein Klassenraum, in dem die Lernwerkstatt aufgebaut wird und 1 Woche stehen bleiben kann
  • mindestens 3 Klassen, wobei pro Vormittag jeweils eine Klasse die Lernwerkstatt besucht
  • pro SchülerIn entstehen Kosten in Höhe von 2€

Anmeldung:

Telefon 069-212 49078
E-Mail katja.buehring-uhle(at)stadt-frankfurt.de